Closeup of a business handshake

Zweitmarkt

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds ist ein relativ junges Gebiet des Fondshandels. Geschaffen wurde er in erster Linie um Angebot und Nachfrage nach gebrauchten geschlossenen Fonds besser zusammenzuführen bzw. marktgerechte Kurse für solche Beteiligungen stellen zu können.

Wird zum Beispiel ein Investor, der einen Teil seines Kapitals in geschlossenen Beteiligungen investiert hat, plötzlich arbeitslos oder berufsunfähig, wird meist eine Veräußerung der Beteiligung vor Ablauf des Fonds erforderlich um den Lebensstandard halten bzw. zusätzlich entstehende Kosten decken zu können.

Bevor der Zweitmarkt für geschlossene Fonds in Form von Fondsbörsen geschaffen wurde war ein solcher Ausstieg nur schwer möglich, denn es musste mühsam irgendwo ein Käufer für die Fondsanteile gefunden werden.

weiter zu Fondbereiche im Detail ->